Titschenbacher neuer ÖRV-Generalanwalt-Stellvertreter

08.10.2021

Besondere Ehre für Verbandsobmann Franz Titschenbacher: Der Ennstaler wurde am 20. September als Nachfolger des früheres RLB-Aufsichtsratspräsidenten Wilfried Thoma als neuer Generalanwalt-Stellvertreter des Österreichischen Raiffeisenverbandes (ÖRV) gewählt.

Seit September 2009 steht Franz Titschenbacher als Obmann des Raiffeisenverbandes Steiermark an der Spitze des steirischen Raiffeisen-Revisionsverbandes. Im Dezember 2013 wurde der Landwirt aus Altirdning, der 20 Jahre als Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Irdning vorstand, zum neuen Präsidenten der Landwirtschaftskammer Steiermark gewählt.

Mit September 2020 hat Titschenbacher ergänzend zu seinen bisherigen Ämtern die Position des Generalanwalt-Stellvertreters im Österreichischen Raiffeisenverband und somit eine der höchsten Repräsentationsfunktionen innerhalb der heimischen Raiffeisen-Organisation übertragen bekommen. Neu in den ÖRV-Vorstand wurde Josef Hainzl, der Nachfolger von Wilfried Thoma als Aufsichtsratspräsident der Raiffeisen-Landesbank Steiermark, aufgenommen.

v. li.: Generalanwalt-Stv. Volkmar Angermeier (RLB Oberösterreich), Generalanwalt-Stv. Erwin Hameseder (Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien), Generalanwalt Walter Rothensteiner, Generalanwalt-Stv. Franz Titschenbacher (Raiffeisenverband Steiermark)